Web
Analytics Made Easy - StatCounter

Mein Paradies

 

 

DAS ZWEITE JAHR BEGINNT
 

Nun ist er schon ein Jahr, und ist auch schon groß.
Man konnte richtig zusehen, wie er in dem ersten Jahr gewachsen ist.
Rocky war ruhig und auch lebhaft zugleich. Wir haben immer gesagt, wir haben zwei Hunde. Ein für drin, und ein für draußen.
Im Haus war Rocky sehr artig, und auch sehr ruhig. Aber sobald er draußen war, war er Hans in allen Gassen.
Er war halt jung. 



 


Kurz nach seinem ersten Geburtstag haben wir uns zum ersten mal getroffen, mit Gini, Damion und den Zweibeinern.
Nicht nur der Hund, auch ich war aufgeregt.
Schließlich kannte ich C. Und K. nur über das Forum. Aber ich freute mich auch.
Als wir in Halle auf den Hundeplatz angekommen sind wurden wir herzlich empfangen. Wir hatten einen tollen Nachmittag und Abend.
Die Hunde verstanden sich super, und Rocky konnte von ihnen viel lernen. Schließlich waren beide im Hundesportverein, und Rocky nicht.
Rocky war ganz verrückt auf Gini, das hat man von der ersten Minuten an gemerkt.

 

Unsere Auto´s standen auf dem Platz, und der Kofferraum war auf. In Gini´s Auto lag ein Plüschtier. Und unser Hund nahm es, und legte das Pflüsch-Tier in unser Auto. Ihr könnt euch denken, wie wir gelacht haben.
Er durfte das Pflüsch-Tier mitnehmen, und hatte seine Gini von da an immer bei sich.



Wir machten uns einen Termin aus, wo wir uns Wiedersehen. Aber leider ist da was dazwischen gekommen, und im nu war es Winter.



 
Zu Rocky seinen ersten Geburtstag rief auch die Züchterin an, und fragte uns, ob wir auch an einem Geschwister Treffen teilnehmen würden.
Aber natürlich nehmen wir daran Teil, haben uns gefreut.
Im Oktober, war dann das 1.Geschwister Treffen. Man sah, wie die Kleinen sich so entwickelt haben. Aus ihnen sind alle wunderschöne Schäfis geworden.
Es durften zwar nicht alle Hunde zusammen laufen. Aber immer abwechseln hatten zwei zusammen Spaß. 




 

 
In diesem Winter hatten wir Rot-Weißen Schnee. Aber damals war mir nicht zum lachen.
Rocky war draußen auf dem Hof, was ja auch nicht schlimm war. Und was er öfter war. Es war sehr eisig, und der Schnee war zum Teil gefroren.
Auf einmal stand er vor der Terrassen-Tür, und das Schnee auf dem Hof war rot-weiß. Er hatte sich den Ballen aufgeschlitzt. Ihr könnt euch ja denken, wie das geblutet hat. Sind sofort zum Tierarzt, und haben die Wunde behandeln lassen.
Später haben wir den Hof abgesucht, aber nichts gefunden, außer einen Eiszapfen. Und wir vermuten, das er sich daran verletzt hat.

Das ganze passierte kurz vor Weihnachten 2009.
 


Das zweite Weihnachtsfest




In diesem Jahr bekam Rocky einen Adventskalender, wo er jeden Tag ein Türchen 
aufmachen durfte.



 

 

Hier noch ein paar Bilder vom Schnee.
Das hat immer Spaß gemacht.
 
 


Der Winter ging vorbei, und wir haben uns im März 2010 im Gera getroffen, zu einen kleinem HH-Treffen. Da waren dann Gini, Biene, Jäckchen und noch ein paar mehr da.

Es lag noch Schnee, aber den Hunden hat es nichts ausgemacht.








 
 
Eine Woche nach dem Treffen, wollten die Ridgis mit ihrem Frauchen zu uns kommen. Der Termin stand schon lange fest.
Leider musste ich ihn damals absagen, weil mein Mann ins Krankenhaus musste.
Aber wir haben einen neuen Termin ausgemacht.



Im April stand dann das nächste kleine Treffen an. Die Esta mit Frauchen B. Haben uns besucht. Dazu kam dann auch noch das Frauchen von den Kellergeistern. Wir hatten einen wunderschönen Nachmittag.







 
 
Mei Herrchen hatte den Autohänger sauber gemacht, ihr könnt euch denken, was das für ein Spaß war. 
Das Bild in der Mitte entstand, als ich das Wasser schnappen wollte.
Da sehe ich gefährlich auch.
 




 
 
Im Mai hat uns dann wieder Damion besucht. Er hat uns immer zwei mal im Jahr besucht.

  



Im Sommer ist mein Herrchen mit so einem komischen Gerät übers Grundstück gefahren.
Mal hat er drauf gesessen und mal ist er gelaufen. Schaut mal, da habe ich mich aber gemeldet.





 

 

Mit Spencer habe ich mich immer mal wieder getroffen, wenn unsere Zweibeiner Zeit hatten. 
Mal bei uns und mal bei ihm zu Hause.








Das Jahr verlief eigentlich sehr ruhig, außer kurz von Weihnachten.
Rocky hat gelernt, was jeder Hund lernen sollte. Und hat getestet,wie weit er gehen darf und wie weit nicht.
So ging auch sein zweites Jahr vorbei, und wir haben wieder gegrillt zu seinem zweiten Geburtstag.

 

nach Oben